Roboter-Kniechirurgie in der Türkei

Knie- und Hüftoperationen werden in der Türkei bei Knieroboteroperationen mit null Fehlertoleranz durchgeführt. Prothetische Eingriffe sind sehr wichtig für eine erfolgreiche Platzierung der Prothese im Kniegelenk. Bei klassischen Operationen, bei denen die Prothese von Hand platziert wird, steigt oder sinkt die Fehlerrate je nach Erfahrung und Können des Arztes. Das wichtigste Merkmal der robotischen Kniechirurgie ist, dass die Fehlerquote um 0,1 Millimeter minimiert wird.

Mit der Entwicklung der Technologie kamen viele positive Innovationen in den Gesundheitsbereich. Insbesondere die Entwicklung der chirurgischen Technologie hat sowohl den chirurgischen als auch den postoperativen Prozess komfortabel gemacht. Eine dieser Entwicklungen ist die robotische Kniechirurgie in der Türkei.

Was ist Roboter-Kniechirurgie in der Türkei?

Mit dem Robotersystem kann eine Prothesenoperation durchgeführt werden, indem der Teil des Knies anvisiert wird, an dem die Verkalkung beschädigt ist, und die gesunden Gewebe und Bänder, die diesen Teil umgeben, geschützt werden. Somit können innere, äußere und hintere Kniegelenkkompartimente des Kniegelenks prothetisch betrieben werden.

Das Einsetzen eines künstlichen Gelenks nur auf der Innen- oder Außenseite des Gelenks wird als einkomponentig bezeichnet, und seine Anwendung auf zwei Regionen wird als zweikomponentige Knieprothese bezeichnet.

Wie funktioniert die Roboter-Kniechirurgie?

Knieroboterchirurgie in der Türkei und Knieprothesenverfahren beginnen, bevor der Patient zur Operation gebracht wird. Das Makoplasty RIO Robotic Arm Interactive Orthopaedic System ermöglicht die dreidimensionale Planung vor der Operation. Die Teile, in denen die Implantate platziert werden, und die Bewegungen des Implantats werden am Computer auf genaueste Weise digital geplant. Es ermöglicht dem Chirurgen, die Operation bis ins kleinste Detail zu planen und durchzuführen, indem die natürliche Gelenkkinematik der Person vor der Operation bestimmt und die Platzierung der Prothesenteile entsprechend mit hoher Empfindlichkeit und Genauigkeit berechnet wird.

Die makoplastische Knieprothesemethode, die mit dem RIO Robotic Arm Interactive Orthopaedic System unter der Kontrolle des Chirurgen angewendet wird, minimiert die Fehlerquote und verkürzt, schmerzlos und vereinfacht den Wiederherstellungsprozess.

Vorteile der Roboter-Kniechirurgie in der Türkei

  • Mehr Sicherheit
  • Weniger Weichteilschäden
  • Kürzere Krankenhausaufenthalte
  • Schnellere Genesung, schnellere Rückkehr in den Alltag
  • Längere Lebensdauer der Prothese
  • Einsatz fortschrittlicher Robotertechnologie
  • Ein hochauflösendes, patientenspezifisches Bildgebungssystem ermöglicht eine detaillierte Planung vor der Operation
  • Aufrechterhaltung eines gesunden Knochenbestandes
  • Schutz aller Bänder im Knie
  • Das Knie fühlt sich natürlicher an

Am nächsten Tag der Knieroboteroperation in der Türkei werden die Patienten operiert. Es dauert einige Wochen, bis sie wieder zu normalen Aktivitäten zurückkehren. Für eine schnellere Genesungsphase ist eine gute Unterstützung der Physiotherapie erforderlich.

Wie wird eine Knieprothese mit einer Roboteroperation durchgeführt?

Die Computertomographie des Kniegelenks wird vor der Operation durchgeführt. Mit Hilfe der Tomographie werden dreidimensionale Modellbilder von Knieknochen und Gelenkstruktur erstellt. Die Modellinformationen werden in Verbindung mit der RIO-Software verwendet, um die Operation in Übereinstimmung mit der Anatomie des Patienten zu planen. Diese Software bietet Echtzeitinformationen, die eine genaue Positionierung und Ausrichtung des Implantats während der Operation ermöglichen.

Während der Operation bietet der Roboterarm dem Orthopäden eine visuelle und taktile Echtzeit-Rückmeldung an den Chirurgen, um vorab durchgeführte kinematische Berechnungen der Gelenkprothese optimal zu nutzen und gleichzeitig die richtige Vorbereitung und Platzierung des Implantatgehäuses zu steuern. Wenn der Chirurg die Operation durchführt, verhindert das Robotersystem, dass der Chirurg nicht mehr richtig plant und Fehler macht.

Sogar ein erfahrener orthopädischer Chirurg hat eine gewisse Fehlerquote beim manuellen Anpassen der Implantatpositionen. Mit dem Robotersystem wird die Kompatibilität der Implantate bei allen Biegewinkeln des Knies während der Operation kinematisch bewertet.

Eine Echtzeitanpassung kann auch während der Operation durchgeführt werden, um eine genaue Kniekinematik und ein ausgeglichenes Weichgewebe zu gewährleisten. Dies minimiert die Fehlerquote, indem sichergestellt wird, dass der chirurgische Eingriff präzise und hochpräzise durchgeführt wird, und zwar speziell auf die Anatomie des Patienten. Dies führt zu einem geringen Risiko weiterer unerwünschter Komplikationen (wie mechanisches Lösen und Fehlstellung).

Bei der Knieroboteroperation bleiben beim Entfernen der deformierten Gelenkoberfläche und der Knochenstrukturen nur die Kniebänder erhalten, und bei den Patienten kann ein natürlicheres Kniegefühl erzielt werden. In der Knieroboterchirurgie in der Türkei tragen die hohe Genauigkeit und Präzision der technischen Messungen und die Platzierung des Implantats in der für jeden Patienten optimalen anatomischen Position zu weniger Verschleiß und Lockerung des Implantats bei, was zu einer längeren Lebensdauer der Prothese beiträgt.